Aktualisiert 09.07.2006 18:34

Zwei betrunkene Fussgänger in der Galerie Schweizerhalle

Die Polizei hat am Freitag kurz vor 23 Uhr in der Autobahngalerie Schweizerhalle ein betrunkenes Pärchen aufgegriffen: Die beiden hatten ihren Reisecar verpasst.

Das Pärchen aus Polen hatte danach versucht, zu Fuss zu einem Bahnhof zu kommen. Laut der Baselbieter Polizei marschierten sie in rund 100 Metern Abstand auf einem schmalen Kabelschacht in Richtung Basel. Nachdem die Polizei von Automobilisten auf den aussergewöhnlichen Gegenverkehr aufmerksam gemacht worden war, sperrte sie die rechte Fahrbahn Richtung Bern/Luzern und griff das Paar auf.

Der 47-jährige Mann und die 27 Jahre alte Frau waren in einem Reisecar von Frankreich nach Polen unterwegs gewesen. «Beim Halt auf der Autobahnraststätte Pratteln ist ihnen ihr Bus weggefahren», erklärte Polizeisprecher Meinrad Stöcklin. Nach Angaben des Polen – er hatte 1,77 Promille im Blut – hätten sie sich dann halt zu Fuss auf die Suche nach einem Bahnhof gemacht.

«Als Dienstleistung haben wir die zwei schliesslich am Bahnhof Pratteln abgesetzt», so Stöcklin. Konsequenzen hatte der Autobahnausflug für die beiden keine – sie hätten keine Verkehrsregeln verletzt.

(lvi)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.