Zwei Brasilianer für den FC Luzern
Aktualisiert

Zwei Brasilianer für den FC Luzern

Der FC Luzern hat zwei weitere Wunschspieler von Trainer Ciriaco Sforza engagiert. Nach Roland Schwegler (von GC) stossen mit Felipe und Thuram zwei Brasilianer zum Cupfinalisten.

Der 21-jährige Stürmer Felipe gewann zuletzt mit Atletico Goianiense die Regionalmeisterschaft von Goia. In der Saison zuvor spielte er einige Male für Botafogo Rio de Janeiro und war im Wiedereröffnungs-Spiel des Maracana-Stadions im Januar 2006 letzter Torschütze beim 5:3 gegen Vasco da Gama. Felipe, mit vollem Namen Felipe Barreto Adão, wurde bis 2009 mit Option für ein weiteres Jahr verpflichtet.

Spektakulär tönt zumindest der Name der zweiten Luzerner Verstärkung. Der 22-jährige Innenverteidiger Reinaldo Leandro Lucio, genannt Thuram, wurde vorerst bis Ende Jahr verpflichtet. Danach kann der Vertrag um zwei Jahre verlängert werden. Thuram vom brasilianischen Zweitligisten São Caetano aus São Paulo weilte bereits Anfang Jahr in Luzern, brach sich damals im Probetraining aber das Bein. Nun sei Thuram wieder beschwerdefrei, hiess es aus der Innerschweiz. (si)

Deine Meinung