Spiez BE: Zwei Erwachsene und Kleinkind von Pyro verletzt
Publiziert

Spiez BEZwei Erwachsene und Kleinkind von Pyro verletzt

Während und nach dem Fussballspiel zwischen dem FC Thun und dem FC Sion wurden mehrere Knallpetarden gezündet. Mehrere Personen wurden verletzt.

von
sil
1 / 6
Die Fans der Fussballvereine FC Sion und FC Thun konnten sich am Samstag nicht zurückhalten. Vor, während und nach dem Spiel zündeten sie mehrere Pyrotechnika. (Foto vom 13. Mai 2018)

Die Fans der Fussballvereine FC Sion und FC Thun konnten sich am Samstag nicht zurückhalten. Vor, während und nach dem Spiel zündeten sie mehrere Pyrotechnika. (Foto vom 13. Mai 2018)

Keystone/Cyril Zingaro
Krawall: Vermummte Personen stürmten am 13. Mai 2018 den Platz auf der Lausanner Pontaise.

Krawall: Vermummte Personen stürmten am 13. Mai 2018 den Platz auf der Lausanner Pontaise.

Leser-Reporter/20 Minutes
Chaoten rannten auf den Platz des alten Stadions.

Chaoten rannten auf den Platz des alten Stadions.

Keystone/Stringer

Etliche Fans des FC Sion reisten am Samstag aus dem Wallis nach Thun, um das Fussballspiel zwischen dem FC Thun und dem FC Sion zu sehen. Im Bahnhof Spiez zündeten einige Anhänger Knallpetarden. Drei unbeteiligte Personen – darunter ein Kleinkind – wurden verletzt, wie die Berner Kantonspolizei mitteilt. Sie wurden aufgrund von Gehörproblemen zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Die Berner Polizei war auch anschliessend im Einsatz aufgrund des Fussbalspiels: In der Thuner Innenstadt mussten Polizisten das Aufeinandertreffen der beiden Fangruppen verhindern. Zuvor war es laut Polizei zu gegenseitigen Provokationen gekommen.

Fans zünden Pyros im Stadion

Während des Fussballspiels zündeten die Fans des FC Sion Pyrotechnika. Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei wurde dabei eine Person im Gästesektor verletzt. Auch im Sektor der FC-Thun-Fans wurden einzelne pyrotechnische Gegenstände gezündet. Wie die Polizei mitteilt, seien Ermittlungen zur Urheberschaft im Gang.

Bereits vor einer Woche musste ein Spiel des FC Thun vorzeitig abgebrochen werden. Grund waren Schlägereien und Pyros. Vermummte Chaoten stürmten zudem das Spielfeld.

Übrigens: Der FC Thun hat am Samstag mit 1:4 gegen den FC Sion verloren.

Deine Meinung