Aktualisiert 18.01.2011 21:43

SicherheitslückeZwei Festnahmen wegen Datenklau bei iPad-Nutzern

Im US-Staat New Jersey sind zwei Verdächtige festgenommen worden, die E-Mail-Adressen und weitere Daten von mehr als 100 000 iPad-Nutzern gestohlen haben sollen.

Den Männern wird unter anderem Betrug vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Das Telekommunikationsunternehmen AT&T hatte im Juni eine Sicherheitslücke eingeräumt, über die die E-Mail-Adressen von offenbar mehr als 100 000 Nutzern des iPads von Apple zugänglich gemacht wurden. Betroffen waren dem Konzern zufolge ausschliesslich Kunden, die einen bestimmten drahtlosen Internetzugang von AT&T nutzten.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.