Aktualisiert 01.06.2010 15:19

Köhler-NachfolgeZwei Frauen an der Spitze Deutschlands?

Nach dem überraschenden Rücktritt des deutschen Bundespräsidenten Horst Köhler wird Ministerin Ursula von der Leyen als Favorition gehandelt.

Werden mit Angela Merkel als Bundeskanzlerin und Ursula von der Leyen als Bundespräsidentin zwei Frauen die höchsten Ämter in Deutschland einnehmen.

Werden mit Angela Merkel als Bundeskanzlerin und Ursula von der Leyen als Bundespräsidentin zwei Frauen die höchsten Ämter in Deutschland einnehmen.

Bei den Gesprächen der Koalitionsspitzen über die Nachfolge Horst Köhlers im Amt des Bundespräsidenten hat sich Arbeitsministerin Ursula von der Leyen als Favoritin herausgestellt. «Es gibt eine sehr starke Präferenz für von der Leyen im Kanzleramt», sagten Koalitionskreise am Dienstag der Nachrichtenagentur DAPD in Berlin.

Auch in der Union zeichne sich Zustimmung ab, hiess es weiter. Jetzt hänge es an der FDP, ob diese einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken wolle oder aber den Unions-Vorschlag unterstütze. Das Präsidium der Freidemokraten wollte am Abend zusammenkommen und darüber entscheiden. Das CSU-Präsidium will sich am (morgigen) Mittwoch festlegen, noch vor der Sitzung des Bundeskabinetts um 09.30 Uhr, wie es weiter hiess.

Schnelle politische Karriere

Die am 8. Oktober 1958 in Brüssel geborene von der Leyen, die Tochter des ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht, hat eine schnelle politische Karriere hinter sich. Erst im September 2001 übernahm sie erstmals ein kommunalpolitisches Mandat für die CDU, wurde Ratsfrau und Chefin der CDU-Ratsfraktion in Sehnde, einer kleinen Nachbarstadt von Hannover.

Eineinhalb Jahre später kandidierte die Mutter von sieben Kindern für den niedersächsischen Landtag und zog nach dem CDU-Wahlsieg gleich als Sozialministerin in das Landeskabinett ein. Nach weiteren gut eineinhalb Jahren sass die gelernte Ärztin schon im CDU-Präsidium. Im November 2005 wurde sie dann Familienministerin, seit dem Amtsantritt der schwarz-gelben Regierung ist sie Arbeitsministerin. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.