Publiziert

AsylwesenZwei Gefängnisse für 250 Ausschaffungs-Häftlinge

In Stans und in der Region Härkingen/Oftringen soll je ein neues Ausschaffungsgefängnis entstehen. Der Bau wird voraussichtlich 125 Millionen Franken kosten.

von
woz
Eine Zelle der Abteilung Ausschaffungshaft im Flughafengefängnis.

Eine Zelle der Abteilung Ausschaffungshaft im Flughafengefängnis.

Die Justizdirektoren der Kantone Bern, Aargau, Solothurn, Luzern, Obwalden, Nidwalden, Zug, Uri und Schwyz wollen zusammen zwei neue Ausschaffungsgefängnisse bauen. So soll Platz für 250 Ausschaffungshäftlinge geschaffen werden.

«Speziell ist, dass hier neun Kantone nicht nur eine Koordination machen, sondern sie wollen zusammen diese zwei Anstalten schaffen, bauen und auch gemeinsam betreiben», sagt Projektleiter Hans Peter Fricker gegenüber der SRF-Sendung «10vor10».

Eines der beiden Gefängnisse soll in Stans gebaut werden – das andere in der Region Härkingen/Oftringen. Die Baukosten betragen 125 Millionen Franken, davon will der Bund 75 Prozent übernehmen. Der Rest wird unter den beteiligten Kantonen aufgeteilt. In fünf Jahren soll der Betrieb in den Gefängnissen aufgenommen werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.