Aktualisiert 23.04.2014 07:15

Im EntlebuchZwei grosse Brände innerhalb von 40 Minuten

In der Nacht auf Mittwoch hat es im Entlebuch innerhalb kurzer Zeit gleich zwei Mal gebrannt. Ein Bauer konnte über 20 Kühe und Rinder retten. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

von
MME
Der Wagenschopf im Gebiet Chräbeli im Entlebuch in Flammen.

Der Wagenschopf im Gebiet Chräbeli im Entlebuch in Flammen.

Der erste Brand ereignete sich im Gebiet Chräbeli, zwischen Escholzmatt und Schüpfheim im Entlebuch gelegen. Hier stand um 1.20 Uhr ein Wagenschopf in Flammen, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr war mit 60 Personen im Einsatz, verletzt wurde niemand. Der Besitzer des Schopfs konnte einen Traktor, der dort parkiert war, in Sicherheit bringen.

Nur 40 Minuten später brannte eine Scheune bei der Liegenschaft Ried, nahe bei Escholzmatt gelegen, vollständig aus. Eine Kuh kam dabei zu Tode, das restliche Vieh konnte der Bauer rechtzeitig ins Freie treiben. Über 20 Tiere überlebten dank seiner Hilfe den Brand. Im Einsatz standen die Feuerwehren Escholzmatt und Schüpfheim mit 110 Eingeteilten. Die Brandursache ist unbekannt.

Gemäss Simon Kopp, Informationsbeauftragter der Staatsanwaltschaft, wird die Brandursache nach dem Prinzip des Ausschlussverfahrens ermittelt. Zunächst werde jeweils geprüft, ob ein Blitz einen Brand verursacht haben könnte. Dies sei bei den beiden Bränden nicht der Fall. Derzeit klären Branddetektive nun ab, ob es eine technische Ursache gibt. Wenn auch das nicht der Fall sei, dann müsse man von Brandstiftung ausgehen. Auf jeden Fall sucht die Polizei jetzt Zeugen, die auffällige Beobachtungen gemacht haben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.