US-Ostküste: Zwei Hunde und ihre Besitzer retten sich von brennender Jacht
Publiziert

US-OstküsteZwei Hunde und ihre Besitzer retten sich von brennender Jacht

Ein Bootsausflug auf einem Fluss zwischen den US-Bundesstaaten New Hampshire und Maine endete beinahe in einer Tragödie. 

1 / 4
Die 21 Meter lange Jacht namens Elusive brannte lichterloh.

Die 21 Meter lange Jacht namens Elusive brannte lichterloh.

New Hampshire State Police
Vermutlich ist das Feuer unter Deck ausgebrochen. 

Vermutlich ist das Feuer unter Deck ausgebrochen. 

New Hampshire State Police
Die Polizei untersucht nun die Brandursache.

Die Polizei untersucht nun die Brandursache.

New Hampshire State Police

Darum gehts

Mit einem beherzten Sprung über Bord haben sich an der US-Ostküste drei Menschen – und ihre beiden Hunde – von ihrer lichterloh brennenden Jacht gerettet. Die Elusive war auf dem Fluss Piscataqua Richtung New Castle unterwegs, als am Sonntagnachmittag einer der Passagiere schwarzen Rauch unter Deck bemerkte, berichtete die Sicherheitsbehörde von New Hampshire.

Die Küstenwache und Polizei veröffentlichten Fotos von dem Grossbrand, der die Jacht erfasste. Die drei Menschen darauf – zwei Männer im Alter von 67 und 33 Jahren und eine 57-jährige Frau – sprangen über Bord und wurden von Booten in der Nähe aus dem Wasser gezogen. Sie mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Ihr Boot war nicht mehr zu retten; zwei Stunden nach dem Notruf sank es.

My 20 Minuten

(DPA/roy)

Deine Meinung

0 Kommentare