Aktualisiert

Im MontafonZwei junge Frauen beim Schlitteln verletzt

Eine 16- und eine 17-jährige Schweizerin sind im österreichischen Schruns auf einer Rodelstrecke verunfallt. Sie mussten mit Rücken- und Kopfverletzungen ins Spital geflogen werden.

Zwei junge Schweizerinnen sind am Mittwoch bei Rodelunfällen in Schruns im Montafon verletzt worden. Eine 17- Jährige prallte gegen 14.30 Uhr in einen Baum. Kurz zuvor war auf der selben Rodelstrecke eine 16-Jährige schwer verunfallt. Die beiden Jugendlichen wurden mit dem Helikopter ins Spital nach Feldkirch geflogen, wie die Polizei mitteilte.

Die 17-Jährige war zwischen der Bergstation Kapell und Kropfen mit ihrem Rodel über die Strecke hinaus geraten und gegen einen Baumstamm geprallt. Sie erlitt Kopfverletzungen. Die andere junge Frau zog sich Verletzungen im Becken- und Rückenbereich sowie am Kopf zu, schreibt die Tiroler Tageszeitung in ihrer Online-Ausgabe.

Sie sass mit einer ebenfalls 16 Jahre alten Schulkollegin auf dem Schlitten, als sie in einer steilen Rechtskurve die Kontrolle verlor. Die Freundin sprang von dem Rodel und blieb unverletzt, während die 16-Jährige über den Pistenrand hinaus geriet und schwer stürzte.

(sda)

Deine Meinung