Zwei «Kampfsportler» aus Japan
Aktualisiert

Zwei «Kampfsportler» aus Japan

Genf ist ein gutes Pflaster für Honda: 2005 sorgten die Japaner mit dem Civic Concept für Furore, jetzt lässt der Civic Type R seine Muskeln spielen!

«Das Serienauto wird fast genau so gebaut, wie der hier gezeigte Concept Car», kündigte Honda vor einem Jahr in Genf an. Und erntete Beifall, aber vor allem Skepsis. Denn fast niemand wollte glauben, dass Honda die Mittelklasse so mutig erobern wollte. Doch Honda hielt Wort, und der neue, avantgardistische Civic läuft seit einigen Monaten.

Viele fragten sich bereits damals, wie viel sportlicher eine Variante mit drei Türen denn noch aussehen könnte. Honda stellt sein Konzept des Sportlers Type R in Genf aus – und begeistert vor allem die jungen Autofans.

Basierend auf der dreitürigen Version des neuen Civic – der feiert im Herbst in Paris seinen Einstand – glänzt der Type R mit einem super-sportlichen, leicht protzigen Äusseren: Dominante Frontschürze, dreieckige Öffnungen links und rechts, Seitenschweller zwischen den Radhäusern, und am Heck meldet sich eine tiefgezogene Schürze mit grossem Gitter, integriertem Diffusor und Auspufföffnungen rechts und links – der Type R lässt Tuner verstummen. Der knallgelbe Fronttriebler untermauert die sportlichen Ambitionen des neuen Civic. Der Type R soll 2007 mit dem bekannten 2,0-Liter-i-Vtec-Motor mit 200 PS anrollen und Jagd auf Golf GTI und Co. machen.

Da will Mazda nicht hinten anstehen und präsentiert in Genf das neue Topmodell der frisch überarbeiteten Mazda-3-Reihe, den Mazda 3 MPS mit 2,3 Liter grossem Turbobenziner und Direkteinspritzung. So leistet das Sport-Aggregat 250 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von beeindruckenden 380 Newtonmetern.

Damit ist der Fronttriebler maximal 250 Stundenkilometer schnell. Nebst dem stärkeren Motor sorgen ein Sportfahrwerk und dezente Veränderungen am neuen Design für Unterscheidungsmerkmale zu den «zivilen» Fahrzeugen.

Der Mazda 3 MPS ist nach dem vor einem Monat gestarteten 6 MPS das zweite Modell der neuen so genannten Mazda Performance Series – MPS. Damit wird der Kampf in der Klasse der Kompaktsportler noch härter und VW Golf, Ford Focus, Opel Astra und der 1er BMW müssen sich auf harte Duelle gefasst machen.

Dieter Liechti

Deine Meinung