Aktualisiert 07.11.2016 15:08

Lugano

Zwei Katzen-Babys in Abfallcontainer entsorgt

Ein Unbekannter hat in Lugano zwei Kätzchen im Müll ausgesetzt. Die Büsis sind dank einer Anwohnerin am Leben. Nun warten sie auf ein neues Plätzchen.

von
20 Minuti/tab
1 / 2
Zwei Monate alt sind die zwei Kätzchen erst, die am Mittwochabend in einem Abfallsack im Müll gefunden wurden.

Zwei Monate alt sind die zwei Kätzchen erst, die am Mittwochabend in einem Abfallsack im Müll gefunden wurden.

tio.ch
Hier an der Via Borromi in Lugano fand eine Anwohnerin die zwei Büsis.

Hier an der Via Borromi in Lugano fand eine Anwohnerin die zwei Büsis.

tio.ch

Eine junge Frau war am letzten Mittwochabend im Quartier Besso in Lugano auf dem Nachhauseweg, als sie ein merkwürdiges Geräusch in der Nähe der Mülltonnen hörte. Aus einem zugeschnürten Abfallsack drang ein verzweifeltes Miauen. Die Frau fand darin zwei kleine durchgefrorene Katzen.

«Wir sind schockiert», sagt Simone Dubois, Sekretärin des Tierschutzvereins Angels4Animals, der sich nun um die zwei Büsis kümmert. Jemand habe diese knapp zwei Monate alten Kätzchen in der Kälte einfach im Abfall entsorgt. «Wer auch immer die beiden loswerden wollte, hatte nicht einmal so viel Herz, dafür zu sorgen, dass sie allein überleben können», sagt Dubois.

«Sie sind noch etwas verschüchtert»

Die Geschichte verblüfft sogar Tierschützer, die schon lange an der Front arbeiten. «Etwas Ähnliches haben wir im Tessin noch nie erlebt. Das ist das erste Mal», so Dubois. In der Region gebe es viele Organisationen, die man kontaktieren könne, wenn man ein Haustier nicht mehr wolle: «Ein Anruf oder Mail würde reichen – dieses Verhalten ist nicht zu rechtfertigen.»

Die zwei Büsis warten nun auf ein neues Plätzchen. «Wir wollen, dass sie bei jemanden unterkommen, der sie gut behandelt und lieb zu ihnen ist», sagt Dubois. Gesundheitlich seien die beiden wohlauf. «Aber sie sind nach diesem Erlebnis noch etwas verschüchtert.»

Fehler gefunden?Jetzt melden.