Gefährlicher Fund: Zwei Kilo Sprengstoff vergessen
Aktualisiert

Gefährlicher FundZwei Kilo Sprengstoff vergessen

In einem Bauunternehmen in Courtételle hat ein Arbeiter am Freitagnachmittag zwei Kilo Sprengstoff in einem Kanister gefunden, der über mehrere Jahre in einem Schrank gelegen hatte.

Der Arbeiter stiess per Zufall bei Aufräumarbeiten auf den vergessenen Behälter. Das Gebäude wurde umgehend evakuiert und ein Sicherheitsperimeter eingerichtet.

Nachdem der Fund identifiert war, wurde entschieden, Spezialisten der Stadtpolizei Zürich hinzuzuziehen. Nach Angaben der Kantonspolizei handelt es sich um Sprengstoff, der heute vom Unternehmen nicht mehr verwendet wird. Für die Bevölkerung habe zu keiner Zeit Gefahr bestanden. (sda)

Deine Meinung