Wucherung: Zwei-Kilo-Tumor aus Mund herausoperiert
Aktualisiert

WucherungZwei-Kilo-Tumor aus Mund herausoperiert

Eine 38-jährige Haitianerin reiste nach Florida, um sich einem komplizierten Eingriff zu unterziehen. Ärztliche Hilfe war dringend nötig - die Frau konnte kaum noch essen und trinken. Auch das Atmen fiel ihr bereits schwer.

von
rre
Lorette Pierre - hier noch mit Tumor -  konnte geholfen werden.

Lorette Pierre - hier noch mit Tumor - konnte geholfen werden.

Für Lorette Pierre war das Leben nur noch eine Tortur - sie litt unter einem gigantoformen Zemementom, einem Tumor, der sich in ihrem Mundraum ausbreitete. Die 38-Jährige wurde 2009 von Judy Forster, Gründerin der Hilfsorganisation Harvest House Haiti, in einem haitianischen Bergdorf entdeckt. Als Pierre im Frühjahr 2010 durch die Unterstützung der Hilfsorganisation nach Flordia geflogen und operiert werden konnte, füllte das Geschwür nahezu den ganzen Mund aus. Das Atmen fiel ihr schwer, essen und trinken konnte sie kaum noch.

Ein lebensrettender Trip nach Florida

Die im März erfolgte Operation verlief gut. Chirurg Dr. Vishtasb Broumand, der den Eingriff im Halifax Medical Center in Daytona Beach, Florida, durchführte, zeigt sich aber bescheiden: «Die grösste Herausforderung war doch eigentlich, die Patientin hierher zu bringen», sagte er im Interview mit «ocala.com».

Am Montag durfte die überglückliche Lorette Pierre nachhause reisen und ihre sechs Kinder sowie ihren Ehemann in die Arme schliessen.

Deine Meinung