Leuzigen BE – Zwei Kinder kommen bei Wohnhaus-Brand ums Leben
Publiziert

Leuzigen BEZwei Kinder kommen bei Wohnhaus-Brand ums Leben

Am späten Sonntagabend sind beim Brand eines Wohnhauses in Leuzigen zwei Kinder verstorben. Vier Personen konnten das Haus verlassen und wurden ins Spital gebracht.

1 / 5
Das Dach ist  nach dem Brand teils eingestürzt. 

Das Dach ist nach dem Brand teils eingestürzt.

20min/Seline Bietenhard
Zwei Erwachsene und ein Kind hatten sich aus dem Haus auf ein Vordach retten können.

Zwei Erwachsene und ein Kind hatten sich aus dem Haus auf ein Vordach retten können.

20min/Seline Bietenhard
Die Feuerwehr lokalisierte und barg im Zuge des Einsatzes im Gebäude zwei weitere Kinder.

Die Feuerwehr lokalisierte und barg im Zuge des Einsatzes im Gebäude zwei weitere Kinder.

20min/Seline Bietenhard

Am Sonntagabend, um 22.40 Uhr, ist in Leuzigen ein Wohnhaus in Brand geraten. Die Einsatz- und Rettungskräfte stellten beim Eintreffen vor Ort eine starke Rauchentwicklung sowie aus dem Gebäude aufsteigende Flammen fest, wie die Berner Kantonspolizei mitteilt.

Zwei Erwachsene und ein Kind hatten sich aus dem Haus auf ein Vordach retten können und wurden durch die Feuerwehr mittels einer Leiter von dort geborgen. Ein zweites Kind hatte das Haus selbstständig verlassen können. Die vier Personen wurden leicht verletzt mit Ambulanzen ins Spital gebracht.

Die Feuerwehr lokalisierte und barg im Zuge des Einsatzes im Gebäude zwei weitere Kinder. Trotz sofort eingeleiteten Rettungsmassnahmen musste ihr Tod festgestellt werden. Zum Alter der verstorbenen Kinder macht die Kapo keine Angaben.

80 Einsatzkräfte

Die Regio Feuerwehr Büren konnte den Brand mit rund 80 Einsatzkräften unter Kontrolle bringen und gegen 2.30 Uhr löschen. Weiter standen mehrere Ambulanzen, zwei vorsorglich aufgebotene Rettungshelikopter, das Care Team des Kantons Bern zur Betreuung betroffener Personen sowie die Berufsfeuerwehr Biel im Einsatz. Seitens der Kantonspolizei Bern waren mehrere Patrouillen sowie diverse Spezialdienste vor Ort.

Das Haus wurde durch den Brand stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Durch die Gemeinde konnte eine Wohnlösung für die betroffenen Personen gefunden werden. Die Hauptstrasse wurde bis gegen 2.00 Uhr gesperrt. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(sul)

Deine Meinung