Zwei Luzerner Rugby-Damen lösen Ticket für WM in Dubai
Aktualisiert

Zwei Luzerner Rugby-Damen lösen Ticket für WM in Dubai

Am Sonntag konnte sich die Schweizer Rugby-Frauen-Nati in Zagreb zum ersten Mal für eine WM qualifizieren. Den historischen Moment haben auch zwei Luzernerinnen miterlebt.

«Mit so einem tollen Resultat haben wir nicht gerechnet», sagt die Luzernerin Sarah Burri (27). Denn mit dem zweiten Platz konnten sich die Schweizer Rugby-Damen in Kroatiens Hauptstadt Zagreb zum ersten Mal für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. «Es ist ein unbeschreibliches Gefühl», freut sich Burri. Und ihre Teamkollegin Carole Casparis (21) erzählt stolz: «Ausser Frankreich haben wir alle Konkurrentinnen geschlagen.» Insgesamt kämpften zwölf Teams um die Teilnahme an der WM.

Nach knapp 15 Stunden Zugfahrt kamen die beiden Rugby-Heldinnen gestern Nachmittag um 14.38 Uhr völlig erschöpft, aber glücklich im Bahnhof Luzern an. «Jetzt freuen wir uns auf eine warme Dusche und unser eigenes Bett», sagen die beiden nach der langen Reise unisono.

Sobald sich die Mannschaft von den Quali-Strapazen erholt hat, wird fleissig für die WM 2009 in Dubai trainiert. «Wir wollen dort auf jeden Fall unser Bestes geben», so Burri. Mit dem Resultat vom Wochenende haben die beiden jedenfalls schon einmal am Erfolg geschnuppert und sind sich deshalb einig: «Zagreb spornt uns an!»

Laura Schütt

Deine Meinung