18.11.2020 09:42

Berneck SGZwei Mädchen (13) verunfallen mit Velo schwer

Zwei 13-Jährige sind am Dienstag mit einem Velo nahe der Buechholzstrasse verunfallt. Sie kamen vom Weg ab und stürzten einen Hang hinunter. Ein Mädchen musste mit schwersten Verletzungen ins Spital geflogen werden.

von
Leo Butie
1 / 62
Berneck SG, 17.11.2020: Am  Dienstagmittag, um 14.20 Uhr, sind in Berneck SG zwei 13-jährige Mädchen mit einem Velo verunfallt. Die Mädchen fuhren die Buechholzstrasse hinunter. Ein Mädchen lenkte das Velo, während das andere auf dem Gepäckträger sass. Aus noch ungeklärten Gründen kamen sie von der Strasse ab und stürzten den Hang in Richtung Buechholzbach hinunter. Sie fuhren gegen einen Baum und blieben verletzt liegen. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde ein Mädchen ins Spital gefahren, das zweite Mädchen musste mit schwersten Verletzungen ins Spital geflogen werden. 

Berneck SG, 17.11.2020: Am Dienstagmittag, um 14.20 Uhr, sind in Berneck SG zwei 13-jährige Mädchen mit einem Velo verunfallt. Die Mädchen fuhren die Buechholzstrasse hinunter. Ein Mädchen lenkte das Velo, während das andere auf dem Gepäckträger sass. Aus noch ungeklärten Gründen kamen sie von der Strasse ab und stürzten den Hang in Richtung Buechholzbach hinunter. Sie fuhren gegen einen Baum und blieben verletzt liegen. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde ein Mädchen ins Spital gefahren, das zweite Mädchen musste mit schwersten Verletzungen ins Spital geflogen werden.

Kantonspolizei St. Gallen
Uzwil SG, 16.11.2020: Bei einem Arbeitsunfall ist ein 30-jähriger Monteur ums Leben gekommen. Er war damit beschäftigt, Rohre zu montieren. Dabei befand sich der Mann auf einer mobilen Hebebühne. Aus bisher ungeklärten Gründen wurde er beim Hochfahren der Hebebühne zwischen dem Geländer der Hebebühne und einem Metallträger eingeklemmt. Er verstarb noch vor Ort. (Symbolbild)

Uzwil SG, 16.11.2020: Bei einem Arbeitsunfall ist ein 30-jähriger Monteur ums Leben gekommen. Er war damit beschäftigt, Rohre zu montieren. Dabei befand sich der Mann auf einer mobilen Hebebühne. Aus bisher ungeklärten Gründen wurde er beim Hochfahren der Hebebühne zwischen dem Geländer der Hebebühne und einem Metallträger eingeklemmt. Er verstarb noch vor Ort. (Symbolbild)

Kantonspolizei St. Gallen
Amriswil TG, 16.11.2020: Neben einer Liegenschaft geriet bei Arbeiten ein Auto in Brand. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Laut der Polizei wurde niemand verletzt. Die genaue Brandursache ist Gegenstand der laufenden Abklärungen.

Amriswil TG, 16.11.2020: Neben einer Liegenschaft geriet bei Arbeiten ein Auto in Brand. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Laut der Polizei wurde niemand verletzt. Die genaue Brandursache ist Gegenstand der laufenden Abklärungen.

Kantonspolizei Thurgau

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

In Berneck SG fuhren am Dienstagnachmittag gegen 14.20 Uhr zwei 13-jährige Mädchen mit einem Velo die Buechholzstrasse hinunter. Eines der Mädchen lenkte das Velo, während das andere auf dem Gepäckträger sass. Dabei kamen sie mit ihrem Velo aus bisher ungeklärten Gründen von der Strasse ab und stürzten den Hang in Richtung Buechholzbach hinunter.

Dort prallten sie in einen Baum und wurden vom Velo abgeworfen, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt. Beide Mädchen blieben verletzt liegen. Nach einer Erstbetreuung vor Ort durch den Notarzt wurde ein Mädchen mit unbestimmten Verletzungen von der Rettung ins Spital gefahren. Das Zweite musste mit schwersten Verletzungen von der Rega ins Spital geflogen werden.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, dem Notarzt, der Rettung und der Rega stand auch die örtliche Feuerwehr im Einsatz.

Hast du oder jemand, den du kennst, ein schwer krankes Kind?

Hier findest du Hilfe:

Pro Pallium, palliative Hilfe für Kinder und junge Erwachsene

Intensiv-Kids, Elternvereinigung

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.