Zwei mal dreissig
Aktualisiert

Zwei mal dreissig

Vom Armenhaus zur reichsten Frau im Musikbusiness: Kult-Star Dolly Parton wird heute 60 Jahre alt.

Heute feiert Country-Superstar Dolly Parton ihren 60. Geburtstag. 3.000 Hits hat die platinblonde Künstlerin in mehr als 40 Bühnenjahren auf ihre glockenhelle Stimme massgeschneidert, hat geschauspielert, erfolgreich ein Medienimperium und einen Freizeitpark - Dollywood - aufgebaut. Über ihr Vermögen wird nur gemunkelt. Mit 100 Millionen verkauften Platten gilt sie als die reichste Frau des Musik-Biz. Allein Whitney Houstons Cover-Version von Partons Song «I Will Always Love You» wurde vierfach mit Platin ausgezeichnet.

Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen mit elf Geschwistern in Locust im US-Bundesstaat Tennessee am Fusse der Smokey Mountains singt sie seit ihrem zehnten Lebensjahr. 1964 geht sie nach der Schule nach Nashville und trifft dort den etablierten Country-Musiker Porter Wagoner. 1968 hat das Duo mit «The Last Thing On My Mind» den ersten Hit, 1970 lässt Dolly solo mit «Joshua» Wagoner hinter sich. «Jolene» und das autobiografische «Coat of Many Colours» werden zu Meilensteinen der Country-Musik, so wie sich Parton ohne wenn und aber äusserlich zur White-Trash-Ikone stilisiert: Den grossen Busen lässt sie in nach eigenen Angaben extra zwei Nummer kleiner gekauften Klamotten noch grösser erscheinen und Blondinenwitze lassen sie kalt, weil sie weiss: «Ich bin nicht blond.» Von ihr stammt auch der Satz: «Habt ihr eine Ahnung, wie viel Geld es mich kostet, so billig auszusehen?»

Am 17. Februar 2006 veröffentlicht Dolly das Album «Those Were The Days», auf dem mutmasslich alle Geburtstagsgäste mitwirken: Norah Jones, Mary Hopkin, Porter Wagoner, Brenda Lee, Ann Womack, Kris Kristofferson, Tommy James, Roger McGuinn, Judy Collins und - trotz US-Einreiseverbot - Yusuf Islam (Cat Stevens).

Deine Meinung