Reisender schleppte Virus ein - Zwei Millionen Australier müssen in Lockdown – wegen eines Corona-Falls
Publiziert

Reisender schleppte Virus einZwei Millionen Australier müssen in Lockdown – wegen eines Corona-Falls

Nachdem bei einem Reisenden eine Corona-Infektion festgestellt wurde, greifen die Behörden von Australiens grösstem Bundesstaat durch: Es gilt ein dreitägiger Lockdown.

1 / 2
Für grosse Teile der Provinz Western Australia gilt ein dreitägiger Lockdown.

Für grosse Teile der Provinz Western Australia gilt ein dreitägiger Lockdown.

REUTERS
Restaurants, Geschäfte, Bars und Hotels bleiben geschlossen, nachdem bei einem Reisenden eine Corona-Infektion festgestellt worden war.

Restaurants, Geschäfte, Bars und Hotels bleiben geschlossen, nachdem bei einem Reisenden eine Corona-Infektion festgestellt worden war.

AFP

Darum gehts

  • Ein Mann aus Melbourne reiste am Mittwoch von Melbourne nach Perth in den australischen Bundesstaat Western Australia.

  • Weil er dort positiv auf das Coronavirus getestet wurde, müssen nun zwei Millionen Australierinnen und Australier in den Lockdown.

  • Neuseeland stellt den eben erst eröffneten Reisekorridor zu Western Australien wieder ein.

Die australische Provinz Western Australia wird heruntergefahren. Die Behörden des Bundesstaats haben einen dreitägigen Lockdown für die Regionen Perth und Peel angekündigt. Hintergrund war die Entdeckung einer Corona-Infektion bei einem Reisenden.

Laut örtlichen Medienberichten handelte es sich dabei um einen Mann um die 50, der am Mittwoch von Melbourne nach Perth geflogen war. Nach der vorgeschriebenen Quarantäne in Perth besuchte er dort demnach Restaurants, eine Universität, ein Schwimmbad, einen Arzt sowie einen Freund. Medienberichten zufolge wurde auch der Freund inzwischen positiv auf das Coronavirus getestet.

Nach der Entdeckung des Corona-Infektionsfalls in Australien hat Neuseeland den erst kürzlich eröffneten Reisekorridor mit Western Australia vorläufig wieder geschlossen. Der Reiseverkehr zwischen Neuseeland und Perth werde gemäss der Vereinbarungen zum «trans-tasmanischen» Korridor «ausgesetzt», teilte die neuseeländische Regierung am Freitag auf ihrer Website mit.

Neuseeland und Australien hatten den Corona-Reisekorridor am vergangenen Sonntag eröffnet – mehr als ein Jahr nach der Schliessung der Grenzen wegen der Corona-Pandemie. In Australien leben hunderttausende Neuseeländer. Vor der Corona-bedingten Grenzschliessung herrschte zwischen beiden Ländern deshalb ein reger Pendelverkehr.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(AFP, her)

Deine Meinung