Zwei Monate WM-Pause im Winter – so sieht der Spielplan der Super League aus

Publiziert

Auftakt mit YB gegen FCZZwei Monate WM-Pause im Winter – so sieht der Spielplan der Super League aus

Am Wochenende vom 16. und 17. Juli startet die Super League in eine historische Saison: Zum ersten Mal unterbricht eine Weltmeisterschaft den Spielbetrieb – und niemand steigt direkt ab. Das ist der Spielplan.

von
Silvan Haenni
1 / 1
Klassiker zum Saisonauftakt: Meister Zürich muss am ersten Spieltag bei YB ran.

Klassiker zum Saisonauftakt: Meister Zürich muss am ersten Spieltag bei YB ran.

freshfocus

Darum gehts

  • Am Freitag hat die Swiss Football League (SFL) den Spielplan für die neue Saison publiziert.

  • Es wird eine spezielle Spielzeit mit dem Unterbruch durch die Winter-WM in Katar.

  • Zudem wird wegen der Modusänderung kein Team direkt aus dem Oberhaus absteigen.

Bald schon ist es soweit und die Super League startet in die neue Saison. Am Samstag, 16. und Sonntag, 17. Juli geht der erste Spieltag über die Bühne. Nun hat die Swiss Football League (SFL) den Spielplan veröffentlicht. Das sind die Paarungen der ersten Runde:

  • BSC Young Boys – FC Zürich (Samstag, 18.00 Uhr)

  • FC Winterthur – FC Basel 1893 (Samstag, 20.30 Uhr, live SRG)

  • FC Lugano – FC Sion (Sonntag, 16.30 Uhr)

  • Servette FC – FC St. Gallen 1879 (Sonntag, 16.30 Uhr)

  • FC Luzern – Grasshopper Club Zürich (Mittwoch, 10. August 2022, 19.00 Uhr)*

*Die Partie zwischen Luzern und GC musste verschoben werden, weil die Swissporarena zu diesem Zeitpunkt nicht zur Verfügung stehen wird.

Während also die Saison mit dem Kracher YB gegen FCZ beginnt und der neue FCB-Trainer Alex Frei ausgerechnet bei seinem Ex-Club und Aufsteiger Winterthur in die neue Saison startet, ist klar: Es wird so oder so historisch. Denn wegen der Winter-WM in Katar wird der Liga-Betrieb nach 16 Runde für gut zwei Monate unterbrochen. Vom 13. November 2022 bis zum Wochenende vom 21./22. Januar 2023 (17. Runde) wird es keinen Super-League-Fussball geben.

Reguläre Meisterschaft bis Ende Mai

Die reguläre Meisterschaft wird dann bis am 29. Mai 2023 fortgeführt, worauf schliesslich die Barrage-Spiele folgen. Aufgrund der Modusänderung und Aufstockung der Liga auf zwölf Teams ab der Saison 2023/24 wird der Zehnte der Super League gegen den Dritten der Challenge League antreten. Die beiden Ersten aus der Challenge League werden direkt aufsteigen.

In der zweithöchsten Schweizer Liga erfolgt der Saisonstart bereits am Freitag, 15. Juli, mit drei Begegnungen. Der FC Aarau trifft wie am Ende der letzten Saison auf Vaduz, Schaffhausen duelliert sich mit Thun und Yverdon trifft auf  Stade-Lausanne-Ouchy.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare