Aktualisiert

Zwei Rasern droht Ausweisentzug

Bei Tempokontrollen in Muri sind der Aargauer Kantonspolizei zwei Fahrzeuge mit Geschwindigkeiten von 148 und 128 Kilometern pro Stunde ins Netz gegangen.

Erlaubt wären auf den betreffenden Strassenabschnitten 80 Stundenkilometer.

Den Lenkern der beiden Fahrzege drohe der Führerausweisentzug, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Das eine der Fahrzeuge wurde in der Nacht auf Donnerstag auf der Kantonsstrasse nach Geltwil und das andere auf der Strecke in Richtung Auw/Benzenschwil vom Radar erfasst.

Insgesamt wurden in den Kontrollen 90 Fahrzeuge gemessen. 24 von ihnen fuhren zu schnell. Ausser bei den beiden Fahrzeugen, die das zulässige Tempo massiv überschritten hatten, lagen die Geschwindigkeitsüberschreitungen aber im Ordnungsbussenbereich von bis zu 20 Stundenkilometer zu viel.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.