Aktualisiert 05.08.2008 09:52

LeichtathletikZwei russische Olympia-Geher gedopt

Russlands Leichtathleten kommen nicht aus den Doping-Schlagzeilen.

Gemäss einem Vertreter des nationalen Verbandes sind die Geher Wladimir Kanaikin und Waleri Bortschin bei einer Dopingprobe positiv getestet worden.

Es sei unwahrscheinlich, dass die beiden Medaillenkandidaten über 50 beziehungsweise 20 km Gehen an den Olympischen Spielen an den Start gehen würden. Neben Kanaikin und Bortschin lieferte mit Alexej Wojewodin ein dritter, allerdings nicht für Peking selektionierter Geher eine positive Probe ab.

In der vergangenen Woche hatte der Internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) sieben russische Leichtathletinnen, unter ihnen fünf Olympia-Starterinnen, wegen der Manipulation bei Urin-Proben vorläufig ausgeschlossen.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.