Lengnau BE: Zwei schwere Unfälle am Montagabend in Bern
Aktualisiert

Lengnau BEZwei schwere Unfälle am Montagabend in Bern

Am Montagabend ist in Lengnau ein Kind von einem Auto erfasst worden. Es wurde verletzt und musste mit einem Helikopter ins Spital geflogen werden.

1 / 7
In Lengnau ist am Montag ein Kind von einem Auto erfasst worden.

In Lengnau ist am Montag ein Kind von einem Auto erfasst worden.

google maps
Wie die Kantonspolizei Bern am Dienstag mitteilte, wurde der Bub verletzt und musste mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden.

Wie die Kantonspolizei Bern am Dienstag mitteilte, wurde der Bub verletzt und musste mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden.

Keystone/Peter Klaunzer
Das Auto fuhr auf der Industriestrasse in Richtung Emil-Schiblistrasse. Das Kind war mit seinem Velo vom Parkplatz des dortigen Fussballplatzes in Richtung Industriestrasse unterwegs.

Das Auto fuhr auf der Industriestrasse in Richtung Emil-Schiblistrasse. Das Kind war mit seinem Velo vom Parkplatz des dortigen Fussballplatzes in Richtung Industriestrasse unterwegs.

google maps

Am Montag wurde der Kantonspolizei Bern kurz vor 17.30 Uhr gemeldet, dass sich in Lengnau BE ein Unfall zugetragen habe. Gemäss der Mitteilung der Polizei fuhr ein Auto auf der Industriestrasse in Richtung Emil-Schiblistrasse.

Zur gleichen Zeit war ein Kind mit seinem Velo vom Parkplatz des dortigen Fussballplatzes herkommend in Richtung Industriestrasse unterwegs. Aus noch zu klärenden Gründen wurde das Kind von dem von links kommenden Auto erfasst.

Polizei sucht Zeugen

Der Bub wurde beim Unfall verletzt und musste nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden.

Zur Klärung des Unfallhergangs sowie der genauen Umstände sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden.

Fussgängerin von Auto erfasst

Ebenfalls wurde am Montagabend kurz vor 19.15 Uhr in Biel eine Fussgängerin von einem Auto erfasst. Die Frau stürzte zu Boden und musste schwer verletzt mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte die Frau die Orpundstrasse auf dem Zebrastreifen kurz nach der Abzweigung Löhrenweg überqueren. Gleichzeitig war ein Auto von der Autobahnausfahrt Orpund her in Richtung Stadtzentrum Biel unterwegs.

Der betroffene Strassenabschnitt musste vorübergehend gesperrt werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall

aufgenommen. (20 Minuten)

Deine Meinung