Unfall führt zu Unfall: Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall
Aktualisiert

Unfall führt zu UnfallZwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall

Ein Auffahrunfall hat am Samstagnachmittag auf der A51 in Winkel ZH zwei Schwerverletzte gefordert. Ein Autofahrer hatte einen Stau nicht rechtzeitig bemerkt, der sich aufgrund eines anderen Unfalls gebildet hatte.

Der erste Unfall ereignete sich kurz vor 15 Uhr. Eine 19-jährige Frau war von Bülach in Richtung Kloten unterwegs, als sie gemäss Polizeiangaben von einem überholenden Fahrzeug abgedrängt wurde. Sie verlor die Herrschaft über ihren Wagen, kollidierte mit einer Notrufsäule und kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Lenkerin blieb unverletzt.

Ein Autofahrer bemerkte allerdings den durch den Unfall verursachten Rückstau zu spät und prallte ins Stauende. Die beiden Insassen des Wagens, ein 68-jähriger Mann und eine 43-jährige Frau, wurden mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. Die 24-jährige Lenkerin des gerammten Autos konnte ambulant behandelt werden. Die A51 musste während rund vier Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. (sda)

Deine Meinung