Aktualisiert 07.01.2008 10:24

Zwei Sechsjährige in Teich ertrunken

Tödliches Spiel auf einem gefrorenen Dorfteich: Zwei sechs Jahre alte Brüder sind in Mecklenburg-Vorpommern ins Eis eingebrochen und ertrunken, obwohl der Tümpel nur 1,50 Meter tief ist.

Die Zwillinge waren am frühen Samstagnachmittag auf dem See in Passin im Landkreis Güstrow unterwegs, wie ein Sprecher des Rettungsdienstes am Montag sagte. Die Jungen seien am Samstag vom Spielen nicht zurückgekehrt, worauf der Vater die Feuerwehr alarmiert habe. Die Retter entdeckten ein Loch im nur 1,50 Meter tiefen Dorfteich von Passin, einem Ortsteil von Selow (Kreis Güstrow). Sie konnten die Jungen aber nur noch tot bergen. Reanimationsversuche der Helfer seien erfolglos geblieben. An dem Einsatz waren zwei Rettungsteams und drei Feuerwehren beteiligt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.