Zwei Sitze für dicken Flugpassagier
Aktualisiert

Zwei Sitze für dicken Flugpassagier

Ein amerikanischer Flugpassagier, der seinen Leibesumfang als «üppig» beschreibt, geht nach einem Sitzplatzstreit gegen eine Fluggesellschaft gerichtlich vor.

Wie der «San Francisco Chronicle» am Donnerstag berichtete, hat der 40-jährige Mann in Oakland (US-Staat Kalifornien) eine Klage gegen Southwest Airlines eingereicht.

Laut Klageschrift wurde der Passagier von Mitarbeitern der Fluggesellschaft gedemütigt. Danach forderte man ihn beim Einchecken am Flughafen in Oakland dazu auf, zwei Sitzplätze zu kaufen.

Der Reisende kam der Aufforderung aber nicht nach und legte den Flug nach Los Angeles auf einem Platz zurück. Nach Angaben des Mannes weigerte sich Southwest Airlines beim Rückflug, ihn auf einem Sitz zu befördern. Der Kläger buchte daraufhin einen Platz mit einer anderen Gesellschaft. (sda)

Deine Meinung