Scuol GR: Zwei Skifahrer retten sich aus Lawine
Aktualisiert

Scuol GRZwei Skifahrer retten sich aus Lawine

Zwei Variantenskifahrer im Alter von 20 und 21 Jahren wurden am Freitag von einer Lawine erfasst, einer wurde verschüttet. Dank Suchgeräten konnte er schnell geortet und freigeschaufelt werden.

Grosses Glück hatten am Freitagmittag zwei Variantenskifahrer im Skigebiet von Scuol GR. Sie wurden von einer Lawine erfasst, teilweise verschüttet, blieben aber unverletzt.

Gemäss Polizeiangaben vom Samstag fuhren die beiden Männer im Alter von 21 und 20 Jahren mit dem Clünaslift zur Bergstation Clünas. Von dort gingen sie weiter in Richtung Piz Clünas. Als sie sich rund hundert Meter unterhalb des Gipfels befanden, löste sich eine Lawine.

Hilfe gerufen

Der 20-Jährige wurde von den Schneemassen erfasst und komplett verschüttet. Sein Begleiter alarmierte die Rega und begann den Verschütteten zu suchen. Mit einem Suchgerät konnte er ihn sehr schnell orten.

Um seine präzise Position zu ermitteln, setzte er eine Sondierstange ein und begann, den Verschütteten freizuschaufeln. Die Rega flog die beiden Schneesportler zur Kontrolle ins Spital Scuol.

(sda)

Deine Meinung