Aktualisiert

Zwei spektakuläre Unfälle auf Zugs Strassen

Auf den Zuger Strassen sind an Silvester gleich zwei Autos auf dem Dach gelandet. Um neun Uhr verlor ein Lenker auf der A4 zwischen Küssnacht und Rotkreuz die Herrschaft über seinen PW.

Dieser schleuderte über den verschneiten Pannenstreifen, überschlug sich mehrmals und kam im angrenzenden Gebüsch zum Stillstand. Der Automobilist kam ohne Verletzungen davon, sein Auto erlitt Totalschaden.

Vier Stunden später krachte es in Zug: Ein Cabriolet prallte auf der Grabenstrasse in einen stehenden Geländewagen. Durch die Wucht überschlug sich das Cabriolet, der Geländewagen prallte gegen einen weiteren parkierten PW. Die beiden Frauen im Cabriolet mussten mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren 10 000 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.