Aktualisiert 04.05.2012 16:14

Erste SanktionenZwei Sperren gegen Serey Die - vorerst

Die Swiss Football League zieht Sion-Spieler Geoffroy Serey Die mit sofortiger Wirkung für zwei Spiele aus dem Verkehr. Weitere Sanktionen können folgen.

von
ete
Sions Geoffroy Serey Die wird von Lausanne-Spielern umringt, nachdem er nach dem Spiel gegen die Waadtländer einen Ballbuben geohrfeigt hatte. (Keystone)

Sions Geoffroy Serey Die wird von Lausanne-Spielern umringt, nachdem er nach dem Spiel gegen die Waadtländer einen Ballbuben geohrfeigt hatte. (Keystone)

Nach Sichtung der TV-Bilder und des Berichts des Sicherheitsdelegierten der Liga ist der Präsident der Disziplinarkommission (DK) der Swiss Football League der Ansicht, der Sachverhalt sei zur Genüge erwiesen und verfügt in diesem schweren Fall die sofortige Sperre des Spielers, ohne diesen vorgängig anzuhören. Der Entscheid ist weder mit Rekus noch mit Bewschwerde anfechtbar.

Serey Die wird für seine Ohrfeige, die er einem Balljungen nach dem Spiel gegen Lausanne (0:1) am letzten Mittwoch verpasst hatte, per sofort für zwei Spiele gesperrt. Der vollständige Entscheid der DK erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, wenn die Beweisaufnahme ganz abgeschlossen ist. In diesem Entscheid können weitere Sanktionen ausgesprochen werden.

Protest von Lausanne abgewiesen

Zudem wies die DK am Freitag einen Protest von Lausanne-Sport ab, die der Super Ligist im Anschluss an die Partie gegen den FC Sion vom 25. März 2012 eingereicht hatte. Die Kommission kam zum Schluss, dass alle vom FC Sion eingesetzten Spieler rechtmässig qualifiziert waren. Das Resultat (1:0 für Sion) bleibt bestehen. Der Entscheid ist definiv.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.