Zwei SVP-Abtrünnige gründen neue Partei

Aktualisiert

Zwei SVP-Abtrünnige gründen neue Partei

«Partei für Zürich» (PfZ) heisst eine neue Partei, welche die Zürcher Gemeinderatsmitglieder Susi Gut und Markus Schwyn gegründet haben.

Sie waren im August im Streit aus der SVP ausgetreten. Es gebe bereits zahlreiche Interessenten für die neue PfZ, sagte Gut am Mittwoch am Rande der Gemeinderatssitzung. Am 7. November wollen die Verterter der neuen Partei die Öffentlichkeit detailliert informieren.

Die beiden Politiker, Schwyn war auch Chef der SVP-Gemeinderatsfraktion gewesen, politisierten seither im Zürcher Stadtparlament als parteilose. Sie warfen ihrer früheren Partei unter anderem «diktatorisches herrscherisches Verhalten» vor.

Dem Austritt war ein Streit mit der Parteileitung vorausgegangen. Diese war gegen eine Kandidatur Guts für die Kantonsratswahlen vom Frühjahr 2007. Schwyn war gegen seinen Willen als Fraktionschef abgesetzt worden.

(sda)

Deine Meinung