Aktualisiert

Zwei Trickdiebe am Bancomat gefasst

Die Tessiner Polizei hat zwei mutmassliche Bancomat-Trickdiebe gefasst. Einem dritten gelang die Flucht.

Die Männer waren am Sonntag der Polizei in Giubiasco aufgefallen, da sie sich an einem Bancomaten zu schaffen machten. Als sich die Polizisten näherten, konnte einer von ihnen flüchten. Die beiden anderen Männer – ein 26-jähriger Algerier und ein 22-jähriger Franzose – wurden verhaftet. Sie kommen aus Marseille.

Die Polizei geht davon aus, dass die Männer zu einer Bande gehören, die ihre Opfer unter anderem mit der so genannten Marseiller Schlinge überlistet. Dabei wird der Karteneinzug am Bancomaten mit einer Vorrichtung blockiert und die Karte zurückbehalten. Ein vermeintlicher Helfer fordert die erfolglosen Geldbezüger auf, nochmals den Code einzugeben und merkt sich die Zahlen. Die Trickdiebe entfernen sich daraufhin zusammen mit ihrem Opfer und ziehen die Karte etwas später heraus. Mit dem Code haben sie dann Zugriff auf das betreffende Bankkonto. Die Behörden klären nun ab, ob die beiden Verhafteten in Bancomat-Trickdiebstähle der letzten Zeit verwickelt sind.

(dapd)

Deine Meinung