Staad SG: Zwei Verletzte bei Chemie-Explosion
Aktualisiert

Staad SGZwei Verletzte bei Chemie-Explosion

Ein 55-Jähriger entsorgte Chemikalien in einem Labor in Staad. Dabei kam es zu einer Explosion. Herumfliegende Scherben verletzten den Mann am Auge, einen weiteren an den Fingern.

Bei der Explosion, bei der zwei Männer verletzt wurden, flogen Scherben und Trümmer auf den Vorplatz.

Bei der Explosion, bei der zwei Männer verletzt wurden, flogen Scherben und Trümmer auf den Vorplatz.

Beim Entsorgen von Chemikalien in einem Labor einer Firma in Staad ist es am Mittwoch kurz vor Mittag zu einer Explosion gekommen. Ein 55-jähriger Arbeiter erlitt Augenverletzungen durch herumfliegende Scherben und Trümmer. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht.

Ein zweiter, 26-jähriger Arbeiter erlitt Schnittwunden an den Fingern und liess sich vor Ort verarzten, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Der Sachschaden beträgt einige zehntausend Franken. Spezialisten der Polizei untersuchen die Ursache des Unfalls.

Scherben und Trümmer auf dem Vorplatz

Der 55-jährige Arbeiter war um 11.30 Uhr in einem Hilfslabor innerhalb des Produktionsbereichs der Firma damit beschäftigt, Chemikalien zu entsorgen. Dabei kam es laut Polizei zu einer «Verpuffung», durch deren Druck eine Wand des Labors nach aussen gedrückt und stark beschädigte wurde.

Scherben und Trümmer flogen auf den Vorplatz. Rettungssanitäter kümmerten sich um die beiden verletzten Arbeiter. Im Einsatz standen auch die Feuerwehr Thal und die Chemiewehr Rorschach. (sda)

Deine Meinung