Zwei Verletzte bei Hausbrand in Bäch (SZ)
Aktualisiert

Zwei Verletzte bei Hausbrand in Bäch (SZ)

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Bäch haben zwei Bewohner - eine 20-jährige Frau und ein 25-jähriger Mann -eine Rauchvergiftung erlitten.

Sie wurden im Schlaf vom Feuer überrascht und mussten durch das Fenster im ersten Stock ins Freie flüchten.

Sie seien daraufhin von der Ambulanz ins Spital gebracht worden, teilte die Kantonspolizei Schwyz mit. Am Haus sei bei dem Brand am späten Dienstagabend Totalschaden entstanden. Die Brandursache ist unbekannt. Die Polizei hat ein Untersuchung eingeleitet. (sda)

Deine Meinung