Aktualisiert

Messer und FaustZwei Verletzte bei Streitereien in Basel

In der Stadt Basel kam es in der Nacht zu mehreren Auseinandersetzungen, die gewaltsam endeten. Ein Opfer erlitt gar schwere Kopfverletzungen.

In Basel sind bei Streitigkeiten in der Nacht auf Sonntag zwei Männer verletzt worden. An einer Auseinandersetzung am Klosterberg waren rund 20 Personen beteiligt. Ein Mazedonier stürzte nach einem Schlag auf den Kopf rücklings zu Boden und verletzte sich schwer.

Zeugen sagten gegenüber der Polizei aus, dass die Angreifer Albaner gewesen seien, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Sonntag mitteilte. Der 25-jährige Mazedonier musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Notfallstation eingewiesen werden.

Messer-Angriff

Kurz vor 7 Uhr kam es zum zweiten Gewaltvorfall: In der Steinentorstrasse wurde ein 31-jähriger Portugiese von Unbekannten mit einem Messer angegriffen und leicht verletzt. Der Portugiese versuchte nach Angaben der Staatsanwaltschaft, einen Streit zwischen seinen Kollegen und zwei Unbekannten zu schlichten.

Einer der unbekannten Männer soll den Portugiesen mit einem Pfefferspray angegriffen und ihn mit einem Messer verletzt haben. Danach flüchteten die beiden Unbekannten. Die Fahndung nach ihnen blieb erfolglos. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.