Aktualisiert 10.01.2016 12:22

Bahnhof Pfäffikon SZZwei Verletzte nach Streit im Zug

Bei einer Auseinandersetzung in einem Zug sind am Samstagabend zwei Eritreer verletzt worden. Der betroffene Zug konnte vorübergehend nicht mehr weiterfahren.

von
gwa
Beim Bahnhof in Pfäffikon und dessen Umgebung fand die Polizei zwei verletzte Eritreer.

Beim Bahnhof in Pfäffikon und dessen Umgebung fand die Polizei zwei verletzte Eritreer.

Keystone/Gaetan Bally

Zur Auseinandersetzung gekommen war es am Samstagabend in einem Zug von Chur nach Zürich: Um 23.20 Uhr wurde der Streit der Kantonspolizei Schwyz gemeldet. Beim Bahnhof in Päffikon und dessen näherer Umgebung fanden die ausgerückten Einsatzkräfte gemäss Mitteilung drei Eritreer zwischen 19 und 22 Jahren. Zwei der jungen Männer waren verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. In der Zwischenzeit konnten die beiden Verletzten das Spital wieder verlassen.

Die Polizei hat alle drei beteiligten in Haft genommen. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren eröffnet. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können. Der betroffene Zug konnte nach der Auseinandersetzung vorübergehend nicht mehr weiterfahren. Gemäss «Blick» habe einer der Männer den anderen mit einem Messer angegriffen und verletzt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.