Akzente: Zwei «Veteranen» mischen die Partyszene auf
Aktualisiert

AkzenteZwei «Veteranen» mischen die Partyszene auf

Mit Italochic und Rockerfeeling gegen die Krise antanzen: Zwei Berner Grössen setzen im Nachtleben der Hauptstadt Akzente.

von
Bigna Silberschmidt

«Die Finanzkrisen-Depro-stimmung muss endlich verschwinden – nun ist wieder Party angesagt!», sagt der Berner Modezar Salvatore Casaluci. Deshalb lässt er am 10. Oktober im Liquid die glamouröse Fashion-Scandal- Party steigen. Schon in den Achtzigern vermochte der Boutiquebesitzer dem Partyvolk mit seinen italienischen Fashion-Feten einzuheizen.

Nach langjähriger Pause soll es heuer aber mehr denn je krachen: Casaluci lässt nicht nur House- und Electro-DJs aus Italien und Ibiza, sondern auch vier Dragqueens aus Rom und Mailand einfliegen. «Es wird eine Riesenshow», verspricht der Tausendsassa.

Auch Rockerseele Jüre Hofer findet, es sei an der Zeit, mal wieder so richtig Gas zu geben: Nach zehn Jahren Pause lässt der DJ ebenfalls am Samstag die legendäre Partyreihe Down at the Doctors wieder aufleben. Bei ihm ist hingegen «kein Schickimicki, sondern Rock'n'Roll pur» angesagt. Einmal im Monat soll zu AC/DC, Züri West oder Green Day wieder abgerockt werden – zwar nicht mehr im Bierhübeli, sondern im Tell in Ostermundigen. Der Preis aber bleibt: «15 Franken – wie vor zwanzig Jahren!», so ­Hofer.

Deine Meinung