29.06.2016 23:24

KurssturzZweifel an sportlichem Umsatzziel von Nike

Bei der EM stehen die Teams von Frankreich, Polen und Portugal mit Nike-Ausrüstung im Viertelfinal. Die Finanzwelt enttäuscht der US-Konzern.

von
ish
Nike-Chef Mark Parker im März in New York.

Nike-Chef Mark Parker im März in New York.

Keystone/AP/Mary Altaffer

Der weltgrösste Sportartikel-Produzent Nike hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 den Jahresumsatz von derzeit 32 Milliarden Dollar auf 50 Milliarden Dollar zu steigern. Doch die Finanzwelt sieht dieser sportlichen Marke mit wachsender Skepsis entgegen: Die Aktie des US-Riesen sackte an der Wall Street im späten Handel am Dienstag um mehr als sieben Prozent ab.

Die kurz zuvor bekannt gewordenen Auftragseingänge wiesen zwar ein währungsbereinigtes Plus von elf Prozent auf. Die Finanzanalysten hatten aber ein Wachstum von 13 Prozent erwartet, wie die Wirtschaftsagentur Bloomberg schreibt.

Adidas auf dem Vormarsch

Im hart umkämpften Sportausrüster-Markt ist derzeit Adidas auf dem Vormarsch. Die Laufschuhe mit den drei Streifen sind auch in den USA wieder gefragt – nicht nur zum Joggen, sondern auch als Ausgehschuh. Ausserdem macht Nike die Marke Under Armour Inc im für die USA wichtigen Basketball-Schuhsegment Konkurrenz.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.