Aktualisiert 09.12.2008 12:08

Goldene MülltonneZweifelhafte Ehre für Quaresma

Der portugiesische Nationalspieler Quaresma ist der schlechteste Fussballer der Serie A. Das haben italienische Fussballfans in einer Umfrage bestimmt. Mit dieser Wahl landet die «goldene Mülltonne» bereits zum vierten Mal in Folge bei Inter Mailand.

17,11 Prozent der über 17 000 Personen, die bei der Umfrage des Radiosenders «Radio 2» teilgenommen haben, sind überzeugt, dass der Portugiese Quaresma in diesem Jahr der schlechteste Spieler der italienischen Top-Liga war. Mit diesem Resultat distanziert der 25-Jährige, der erst im Sommer vom FC Porto zu Inter Mailand gewechselt hatte, den Zweitklassierten der unrühmlichen Rangliste deutlich: Dieser erhielt «nur» 10,21 Prozent der Stimmen.

Bereits zum sechsten Mal hat der italienische Radiosender «Radio 2» die «Goldene Mülltonne» für den schlechtesten Fussballer des Jahres verliehen. Das Resultat für diese unrühmliche Auszeichnung kam - wie jedes Jahr - durch eine Umfrage bei den Hörerinnen und Hörern des Senders zustande.

Quaresma ist schon der vierte Inter-Spieler in Folge, der die «Goldene Mülltonne» bekommt. Seine Vorgänger hiessen Adriano (2006 und 2007) und Christian Vieri (2005). 2004 erhielt Nicola Legrottaglie von Juventus Turin die zweifelhafte Auszeichnung, bei der ersten Durchführung der Wahl 2003 hiess der «Sieger» Rivaldo (damals AC Milan).

Wer in diesem Jahr die zehn schlechtesten Fussballer der Serie A sind, erfahren Sie in der Bildstrecke oben.

(mon)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.