Russland: Zweijährige fällt vor Augen der Mutter in Kanalisation
Aktualisiert

RusslandZweijährige fällt vor Augen der Mutter in Kanalisation

Vor den Augen ihrer Mutter stürzt eine Zweijährige in ein Gully-Loch im Boden. Dieses hatten zwei Arbeiter zuvor ungesichert zurückgelassen.

von
doz

Eine Sicherheitskamera hat das Geschehen in Russland aufgezeichnet.

In der russischen Stadt Tscheboksary erlebte eine Mutter mit ihrer zweijährigen Tochter am 14. Juni einen wahrhaftigen Schockmoment. Nach dem Verlassen ihres Hauses stürzte das kleine Mädchen nahe der Haustür in ein Loch im Boden. Es handelte sich um einen Einstieg in die Kanalisation, den zwei Arbeiter zuvor unbeaufsichtigt offen gelassen hatten.

Das Mädchen stürzte ungefähr drei Meter tief. Dabei zog es sich grosse Blutergüsse an dem Armen zu und wurde unter Schock ins Spital gebracht. Ansonsten blieb das Kind aber unversehrt.

Videokamera zeichnet Geschehen auf

Das Geschehen wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Diese zeigt, wie zwei Arbeiter das Loch unbeaufsichtigt zurücklassen und nach dem Sturz des Mädchens wieder herbeieilen. Sofort steigt einer der beiden in den Schacht und bringt das Mädchen an die Oberfläche.

Es wurde nun eine strafrechtliche Untersuchung wegen Nichteinhaltung der Sicherheits- und Gesundheitsvorschriften eingeleitet. Die beiden Arbeiter müssen mindestens mit einer Geldstrafe, höchstens mit zwei Jahren Gefängnis rechnen.

Deine Meinung