Überfall: Zweimal Opfer der gleichen Jugendlichen

Aktualisiert

ÜberfallZweimal Opfer der gleichen Jugendlichen

Ein junger Mann wurde in der Nacht auf Samstag von einem Trio verprügelt. Als er an
den Tatort zurückkehrte, raubten ihn die gleichen Täter auch noch aus.

von
Lukas Hausendorf
Schützenmattpark: Hier passierte es.

Schützenmattpark: Hier passierte es.

Der Morgen graute bereits, als der 26-Jährige am Samstag durch den Schützenmattpark ging und von drei Jugend­-lichen angesprochen wurde. Die Teenager – zwei 18-jährige Schweizer und ein 17 Jahre ­alter Thailänder – wollten weder Feuer noch eine Auskunft: Sie suchten schlicht eine Schlägerei. Sie traktierten ihr Opfer so heftig, dass dieses erhebliche Verletzungen im Gesicht erlitt. Als sie von ihm abliessen, schleppte sich der 26-Jährige nach Hause. Kurze Zeit später kehrte er jedoch an den Tatort zurück, um seine ver­lorene Brille zu suchen. Prompt begegnete der Pechvogel den drei jungen Schlägern ein zweites Mal. «Sie bedrohten ihn und raubten ihm sein Geld», so Kriminalkommissär Peter Gill. Diesmal war aber ein Zeuge ­zugegen, der die Polizei alarmierte: Diese konnte das brutale Trio nahe des Parks festnehmen. Über frühere Taten der Schläger wurde gestern nichts bekannt.

Der zweifach misshandelte junge Mann liegt immer noch im Spital. «Es stellte sich heraus, dass die Verletzungen im Gesicht erheblicher waren als zuerst angenommen», so Gill gestern auf Anfrage. «Das Opfer muss womöglich operiert werden.»

Deine Meinung