Aktualisiert 06.04.2015 09:22

ATP-Turnier in Miami

Zweites gemeinsames Turnier – zweiter Titel

Martina Hingis und Sania Mirza sind im Doppel nicht zu schlagen. Das schweizerisch-indische Duo gewinnt nach Indian Wells auch in Miami.

1 / 3
5. April 2015
5. April 2015

Martina Hingis (l.) freut sich mit ihrer Doppelpartnerin Sania Mirza über den Turniersieg in Miami. Das schweizerisch-indische Duo schlägt im Final Ekaterina Makarowa/ Elena Wesnina 7:5, 6:1.

AFP/Matthew Stockman
Hingis und Mirza spielen erst ihr zweites gemeinsames Doppelturnier und gewinnen bereits den zweiten Titel.

Hingis und Mirza spielen erst ihr zweites gemeinsames Doppelturnier und gewinnen bereits den zweiten Titel.

AFP/al Bello
Kommen die Schweizerin und die Inderin auf den Platz, müssen sich ihre Gegnerinnen warm anziehen.

Kommen die Schweizerin und die Inderin auf den Platz, müssen sich ihre Gegnerinnen warm anziehen.

Debby Wong/freshfocus

Martina Hingis gewinnt in Miami ihren 43. Doppeltitel auf der WTA Tour. An der Seite von Sania Mirza bezwingt sie im Final die als Nummer 2 gesetzten Makarowa/Wesnina 7:5, 6:1.

Beim zweiten gemeinsamen Turnier feierten Hingis und die Inderin Mirza ihren zweiten Titel - und dies wie vor zwei Wochen in Indian Wells ohne einen Satz zu verlieren. Nach den Wimbledon-Halbfinalistinnen Timea Babos/Kristina Mladenovic im Halbfinal hatten in der Nacht auf Ostermontag auch die US-Open-Siegerinnen Jekaterina Makarowa/Jelena Wesnina das Nachsehen. Die beiden Russinnen hatten in New York im Final Hingis und ihre damalige Partnerin Flavia Pennetta bezwungen, waren aber im Endspiel von Indian Wells chancenlos geblieben.

Satzball abgewehrt

Diesmal standen sie zumindest einem Teilerfolg näher. Im ersten Satz führten die als Nummer 2 gesetzten Russinnen 5:2 und hatten beim Stand von 5:4 gar einen Satzball. In der Folge gewannen sie gegen die topgesetzten Hingis/Mirza aber nur noch ein Game. Nach 66 Minuten bejubelte das schweizerisch-indische Erfolgsduo den Sieg. Für die 34-jährige Ostschweizerin war es der 43. Titel im Doppel (gleich viele wie im Einzel), für Mirza der 25. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.