Aktualisiert 07.03.2014 09:13

Winklevoss-Brüder

Zwillinge kaufen Weltraumflug mit Bitcoin

Die US-Zwillinge Tyler und Cameron Winklevoss haben einen Weltraumflug gebucht – und mit Bitcoin bezahlt. Sie sehen sich somit gleich in doppelter Hinsicht als Pioniere.

von
hoy
Kaufen sich mit Bitcoin einen Trip ins All: Die Winklevoss-Zwillinge Tyler und Cameron.

Kaufen sich mit Bitcoin einen Trip ins All: Die Winklevoss-Zwillinge Tyler und Cameron.

Die Winklevoss-Brüder, bekannt durch ihren Rechtsstreit mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, setzen auch geschäftlich auf die virtuelle Währung. Seit Kurzem betreiben die beiden einen eigenen Börsenindex für die virtuelle Währung Bitcoin – den sogenannten Winkdex.

Nun haben die Zwillinge bei Virgin Galactic Tickets für einen Weltraumflug gekauft und diesen mit Bitcoin bezahlt. Das haben die beiden auf ihrem Blog Winklevoss Capital bekannt gegeben.

«Startkapital für neue Technologie»

Die Brüder sehen den Kauf ihrer Tickets als «Startkapital, um eine neue Technologie zu unterstützen, die vielleicht die Art und Weise, wie wir reisen, für immer verändern wird – und dabei mit einer Technologie zu zahlen, die vielleicht die Art und Weise, wie wir Transaktionen vornehmen, für immer verändern wird.»

Virgin Galactics gehört dem britischen Milliardär Richard Branson. Dieser ist überzeugt, dass sein Unternehmen noch in diesem Jahr Flüge in den Weltraum anbieten kann. Auf der Website werden die Flüge zu einem Preis von 250'000 Dollar angeboten. Bereits 640 Personen sollen gebucht haben, darunter der Schauspieler Leonardo DiCaprio. Seit Ende des letzten Jahres akzeptiert das Unternehmen auch Bitcoin als Zahlungsmittel.

Fehler gefunden?Jetzt melden.