Aktualisiert 14.01.2017 17:54

Nach der Geburt getrenntZwillingsschwestern sehen sich zum ersten Mal

Die Zwillinge Audrey und Gracie (10) wurden adoptiert, als sie noch klein waren — von zwei verschiedenen Familien. Jetzt lernten sich die Mädchen endlich kennen.

von
kle
1 / 5
Audrey und Gracie (10) konnten sich am 11. Januar 2017 zum ersten Mal umarmen – im TV-Studio der amerikanischen Frühstückssendung «Good Morning America».

Audrey und Gracie (10) konnten sich am 11. Januar 2017 zum ersten Mal umarmen – im TV-Studio der amerikanischen Frühstückssendung «Good Morning America».

Screenshot Youtube
Die beiden Mädchen hatten erst kürzlich erfahren, dass sie Zwillige sind. Familie Doerig aus Wisconsin (links) hatte Audrey als Baby adoptiert. Familie Rainsberry adoptierte Gracie.

Die beiden Mädchen hatten erst kürzlich erfahren, dass sie Zwillige sind. Familie Doerig aus Wisconsin (links) hatte Audrey als Baby adoptiert. Familie Rainsberry adoptierte Gracie.

Twitter
Dieses Foto hatte die Wahrheit ans Licht gebracht: Es zeigt die beiden Mädchen in den Armen der Pflegemutter in China, kurz bevor sie getrennt und zur Adoption gegeben wurden.

Dieses Foto hatte die Wahrheit ans Licht gebracht: Es zeigt die beiden Mädchen in den Armen der Pflegemutter in China, kurz bevor sie getrennt und zur Adoption gegeben wurden.

Facebook

Die Sendung «Good Morning America» hat ein kleines Wunder vollbracht und zwei adoptierte Zwillingsschwestern, die bislang nichts voneinander wussten, wieder vereint. Die beiden Mädchen sind zehn Jahre alt. Sie wurden in China geboren und kurz nach der Geburt zur Adoption freigegeben.

Familie Doerig aus Wisconsin adoptierte eines der Mädchen und nannte es Audrey. Im rund 2700 Kilometer entfernten Washington State adoptierten die Rainsberrys das andere Kind. Sie nannten es Gracie. Die Familien wurden jedoch nicht informiert, dass es sich bei den Mädchen um eineiige Zwillinge handelte.

Recherche bringt die Wahrheit ans Licht

Jennifer Doerig, Audreys Adoptivmutter, wollte ihre Tochter kürzlich mit einem besonderen Weihnachtsgeschenk überraschen: Informationen über ihre leibliche Familie in China. Die Frau beauftragte einen chinesischen Mittelsmann mit der Recherche. Der Mann entdeckte ein Bild im Netz, das Audrey in den Armen ihrer Pflegemutter zeigte. «Doch neben ihr sass eine zweite Audrey», erzählte Doerig in der Sendung.

So stellte sich heraus, dass das Mädchen eine Zwillingsschwester hatte, die ebenfalls von einer Familie in den USA adoptiert worden war. Die Recherche führte zu Familie Rainsberry.

«Ich dachte, sie macht einen Witz»

Als die beiden Mütter Bilder ihrer Töchter austauschten, waren sie baff. Auf den Fotos sahen sie eine Kopie ihrer eigenen Tochter mit ähnlichen Kleidern, der gleichen Frisur, die gleiche Brille und sogar die gleichen Posen. «Es ist ganz verrückt, ein exaktes Doppel deiner Tochter zu sehen», sagt Doerig.

Als Doerig ihrer Audrey von der Entdeckung erzählte, war das Mädchen ausser sich. «Ich dachte, sie macht einen Witz. Ich hatte mir nämlich zu Weihnachten eine Schwester gewünscht», erzählt das Mädchen dem Sender ABC News.

Audrey und Gracie trafen sich nun zum ersten Mal – live während der Frühstückssendung. Als sie sich sahen, konnten sie ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. «Ich bin überwältigt», sagte Gracie. «Wir haben so viel gemeinsam. Wir mögen sogar die gleichen Gerichte.» Auch Audrey war nach der ersten Begegnung überrascht. «Sie ist ich!», sagte sie.

Bei der ersten Begegnung von Audrey und Gracie blieb im TV-Studio kein Auge trocken. (Video: Youtube/live news)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.