Bergbahn «Urdenfuerggli»: Zwischen Lenzerheide und Arosa skifahren
Aktualisiert

Bergbahn «Urdenfuerggli»Zwischen Lenzerheide und Arosa skifahren

Ab dieser Saison können Wintersportler ganz einfach zwischen Arosa und Lenzerheide pendeln – mit Skis. Doch die Bergbahn geht erst Mitte Januar in Betrieb.

Die neue Verbindungsbahn der Skigebiete von Arosa und Lenzerheide fährt noch nicht ab Anfang der kommenden Wintersaison. Die so genannte Urdenbahn, die das Urdental überquert, nimmt den Betrieb in der zweiten Januarhälfte auf.

Das genaue Datum der Eröffnung konnten die Bergbahnen von Arosa und Lenzerheide am Freitag noch nicht bekannt geben. «Wir verlieren etwa einen Monat», sagte Philipp Holenstein, Chef der Arosa Bergbahnen. Geplant war, die neuen Kabinen mit einem Fassungsvermögen von je 150 Personen ab Weihnachten zwischen den zwei Gebieten pendeln zu lassen.

Top Ten der Skigebiete

Inhabern von Jahreskarten für beide Gebiete wollen die Bahnen wegen der Verzögerung finanziell entgegenkommen. Kein Geld zurück erhalten wegen der Verspätung die Besitzer von Karten für jeweils nur ein Skigebiet.

Die Bergbahnen von Arosa und Lenzerheide steigen mit der neuen Verbindung eigenen Angaben zufolge in die Top Ten der Schweizer Skigebiete auf. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich laut Holenstein auf über 40 Millionen Franken. Die Pendelbahn dürfte zwischen 20 und 22 Millionen Franken kosten, die neuen Liftanlagen auf der Seite von Lenzerheide 20 Millionen Franken. (sda)

Deine Meinung