Zwist um Zahl der Asylmissbräuche

Aktualisiert

Zwist um Zahl der Asylmissbräuche

Zwischen der SVP und dem bürgerlichen Komitee gegen das revidierte Asylgesetz herrscht ein Zahlenkrieg.

So hatte die SVP erklärt, mehr als 75 Prozent der 100000 neuen Asylgesuche seien missbräuchlich. Nun wirft der liberale Nationalrat Claude Ruey der SVP vor, zu lügen und Zahlen zu manipulieren. «Völlig falsch» sei die Behauptung, drei Viertel der Gesuche seien missbräuchlich. Die Abstimmung findet am 24. September statt.

Deine Meinung