BASEL: Zwölf Jahre Gefängnis für Brandstifter
Aktualisiert

BASELZwölf Jahre Gefängnis für Brandstifter

Ein 35-jähriger Schweizer muss wegen Brandstiftung mit Todesfolge nun definitiv zwölf Jahre hinter Gitter.

Das Basler Appellationsgericht bestätigte gestern das erstinstanzliche Urteil des Strafgerichts vom Mai 2007. Der Mann hatte im Februar 2006 im Keller eines Basler Mehrfamilienhauses Feuer gelegt. Eine Person starb in der Folge an einer Rauchvergiftung. Das Opfer war eine Prostituierte, die der Täter zuvor aufgesucht hatte. Er soll den Brand aus Rachemotiven gelegt haben. Der Vollzug wird zu Gunsten einer stationären Massnahme aufge­schoben.

Deine Meinung