Zwölf junge Männer wollen schönster Zürcher werden

Aktualisiert

Zwölf junge Männer wollen schönster Zürcher werden

Das Rennen um den Mister-Zürich-Titel ist eröffnet: 25 junge Männer wurden am Samstag zum Casting vorgeladen. Zwölf schafften den Sprung ins Finale.

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr nicht nur die schönste Zürcherin, sondern auch der schönste Zürcher gewählt. 25 junge Männer haben sich für das Casting angemeldet. Am Samstag hiess es für die Bewerber Brust raus, Muskeln spielen lassen und vor der dreiköpfigen Jury auf und ab stolzieren. «Neben ihrem Aussehen und Auftreten mussten die Kandidaten auch glaubhaft machen, dass sie Zürich würdig vertreten können», sagt Yvonne Keller von der Alstar Entertainment GmbH, die den Event organisiert.

Jeder Titelanwärter hatte rund 15 Minuten Zeit, sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen. «Die zwölf, die es ins Finale geschafft haben, können sich echt sehen lassen», verspricht Keller. Bis die Jungs am 7. Oktober beim grossen Finale um die Gunst der Jury buhlen, werden sie von Termin zu Termin geschleppt. «Morgen gehts ab zum Schneider, der Mass für die Anzüge nimmt», sagt Keller. Zudem stünden diverse öffentliche Auftritte, Shootings und Choreographieproben auf dem Programm.

Mit dabei ist zum Beispiel der 28-jährige Banker Stefan Amstutz. Zu 20 Minuten sagt er: «Es reizt mich, im Rampenlicht zu stehen.»

Romina Lenzlinger

Deine Meinung