Beim Cal Jam 2018

06. Oktober 2018 10:00; Akt: 05.10.2018 15:13 Print

Feiert Kultband Nirvana noch im Oktober Reunion?

Die Gerüchte verdichten sich, dass die noch lebenden Mitglieder der Band gemeinsam in Kalifornien auftreten.

Fehler gesehen?

Während der Festivalsommer in Europa schon abgeklungen ist, wartet im sonnigen San Bernardino noch ein echtes Highlight auf Liebhaber fetziger Stromgitarren. Unter anderem wird den Rockfans am 5. und 6. Oktober von Iggy Pop, Garbage, Billy Idol und Tenacious D eingeheizt.

Die Foo Fighters, die den Event ausrichten, dürfen im Line-up auch nicht fehlen. Einen weiteren Höhepunkt kündigte die Band rund um den ehemaligen Nirvana-Drummer Dave Grohl nun kryptisch via Twitter an. Man werde nicht nur die Doku «Bad Reputation» von Rock-Ikone Joan Jett auf dem Festival zeigen, sondern habe vielleicht noch eine Überraschung «im Ärmel»:

In den Sozialen Medien wird daher eifrig über einen möglichen Reunion-Gig von Nirvana spekuliert. Die Grundvoraussetzungen wären gegeben. Neben Grohl treten nämlich auch zwei weitere Ex-Mitglieder der Kultband im Rahmen des Cal Jam 2018 auf. Pat Smear, in der Spätphase von Nirvana als zweiter Gitarrist an Bord, spielt ebenfalls bei den Foo Fighters; Bassist Krist Novoselic ist mit seiner Band Giants in the Trees zu Gast.

Die Foo Fighters heizten die Gerüchte weiter an, in dem sie den Ausschnitt einer Jam-Session mit dem Nirvana-Song «Serve the Servants» twitterten.

Man darf gespannt sein, was am ersten Oktober-Wochenende in San Bernardino geboten wird. Einige Nirvana-Fans freuen sich allerdings gar nicht auf die mögliche Reunion, ohne (den 1994 verstorbenen) Sänger Kurt Cobain sei diese gar nicht möglich, so einer der Kritikpunkte im Netz.