Erste Infos

07. November 2018 22:00; Akt: 07.11.2018 16:14 Print

Ein «Breaking Bad»-Film ist offiziell in Arbeit

Die Kultserie geht in die nächste Runde. Eine neue Staffel gibt es nicht, dafür einen zweistündigen Film.

Fehler gesehen?

Die guten Nachrichten zuerst: Die Gerüchte über den «Breaking Bad»-Streifen sind wahr. «The Hollywood Reporter» bestätigt, dass ein zweistündiges Feature produziert und beruft sich dabei auf anonyme Insider. Vince Gilligan, der Schöpfer der Kultserie wird als Drehbuchautor, ausführender Produzent und möglicherweise sogar als Regisseur fungieren.

Und nun zu den schlechten: Nähere Infos zu dem Film gibt es noch nicht. Unklar ist somit vorerst, ob es sich um ein Prequel oder eine Fortsetzung handelt, ob der Film via Steaming-Service, TV oder Kino veröffentlicht wird, und ob Walter (Bryan Cranston) und Jesse (Aaron Paul) ein Dacapo feiern.

Angeblich machte das Projekt unter dem Titel «Greenbrier» in Hollywood die Runde. Dieses soll sich um ein entführten Mann drehen, dem die Flucht vor seinen Peinigern gelingt. Ob dieser Plot tatsächlich mit «Breaking Bad» in Verbindung steht, ist zu diesem Zeitpunkt ungewiss. Laut «Albuquerque Journal» wird ein Film mit dem Titel «Greenbrier» jedenfalls von Mitte November bis Februar in New Mexico produziert.