Corona-Jugendarbeitslosigkeit: «Als mir gekündigt wurde, flossen Tränen»
Publiziert

Corona-Jugendarbeitslosigkeit«Als mir gekündigt wurde, flossen Tränen»

Die Arbeitslosigkeit wegen Corona trifft Jugendliche besonders hart. Im Corona-Jahr hat sie in der Schweiz um 40 Prozent zugenommen. Auch Luca ist betroffen: Das Restaurant, in dem der 21-jährige Koch arbeitete, musste im November schliessen. Er sieht keine Zukunft mehr als Koch und entscheidet eine zweite Lehre zu machen. (Video: S. Ritter/L. Müller)