Armut: «Dank der Lebensmittelabgabe können wir uns so durchschlagen»
Publiziert

Armut«Dank der Lebensmittelabgabe können wir uns so durchschlagen»

Die Lebensmittelausgabestelle DaN in Basel kommt an ihr Limit. Nun erzählen Betroffene, wie es ihnen derzeit geht.

5 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

DAN Helfer

06.05.2020, 11:06

Ihr habt doch alle gar keine Ahnung! Wenn ihr mal mithelfen würdet anstatt auf euren faulen Hintern zu sitzen, würdet ihr es vielleicht verstehen! Aber rum motzen und nichts tun, kann jeder! Befasst euch mal mit dem Thema und kommt vielleicht mal mithelfen dann seht ihr wie es wirklich ist!

Büezer

05.05.2020, 19:54

Jetzt haben die Linken seit 1990 jährlich Zehntausende ungesehen derer Herkunft und Bildungsstand in die Schweiz eingeschleppt. Die meisten bevölkern seit ihrer Ankunft unsere teuren Sozialsysteme. Dann jammern die Verursacher gleichzeitig über Armut? Sind die Schweizer Bürger so naiv diese Sauerei nicht zu durchschauen?

Patrizia

05.05.2020, 19:32

Wenn ich das sehe, weiss ich, warum Gesichtsmasken nicht für die gesamte Bevölkerung empfohlen werden... Wer eine Gesichtsmaske tragen will/muss, soll sie doch bitte korrekt verwenden und Mund UND Nase bedecken!